Skip to content

Blog-Idee

Es ist inzwischen so viel über das Herder-Institut der Universität Leipzig geschrieben worden: Jetzt wird es endlich auch für mich Zeit, höchste Zeit, mich zu Wort zu melden. Vielleicht gelingt es, in einer offenen und öffentlichen Diskussion herauszufinden, was das Herder-Institut für die Entwicklung von Deutsch als Fremdsprache insgesamt geleistet hat, welche Leistungen es auf welchem historischen Hintergrund im Einzelnen einbrachte und was über dieses Institut hinausweist, natürlich auch welche Fehlleistungen, „negativen Aspekte der Institutsgeschichte“ es gab. Ein Anlass findet sich immer: 50. Jahrestag der Namensverleihung!

Für mich gilt immer noch Brechts Auffassung „Die Diskussion ist eine der höchsten Stufen des Kunstgenusses, welche die Gesellschaft erklimmen kann.“ Deshalb lade ich alle ein, die am Herder-Institut gewirkt haben bzw. wirken, wie auch die, die mit dem Institut in Kontakten standen. Die Einladung geht gleichermaßen an ausländische Studierende, ehemalige Doktoranden, Fort- und Weitergebildete, an Kooperationspartner im In- und Ausland.

Ich selbst – legitimiert durch eine 32jährige Tätigkeit am Institut (1961-1993) – eröffne den Blog mit der Darstellung von wesentlichen Arbeitsfeldern, mit denen ich im Lauf der Zeit konfrontiert worden bin. Auf diese Weise soll versucht werden, einige Leistungsmerkmale des Herder-Instituts sichtbar zu machen. Mein Text ist, der Medienspezifik folgend, in fünf Einzelbeiträge aufgegliedert, die zugleich die Kategorien anbieten, zu denen Beiträge und Kommentare möglich und erbeten sind: Allgemeines, Abteilung Erziehung und Ausbildung (E/A), Fort- und Weiterbildung, Forschungsabteilung, Internationale Beziehungen. Über diese Kategorien kann der jeweilige Beitrag aufgerufen werden. Wer den Gesamttext vor Augen haben will, kann die PDF-Datei am Ende des jeweiligen Beitrages wählen, auch ausdrucken.

  1. August 23, 2012

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin ehemaliger Studierender des Herder-Instituts Abteilung Radebeul. Ich hatte dort den Vorbereitungskurs zum Studium in der Zeit 1987 – 1988 besucht. Ich finde es gut, dass man auf die Idee kam, Infos über die Geschichte des Herder-Instituts auf einer Webseite zu veröffentlichen. Ich bin außerdem persönlich interessiert, die Namen meiner damaligen Leherer zu wissen, damit ich sie auch kontaktieren kann, aber leider kam ich auf Ihrer Seite auf zu wenig Infos diesbezüglich. Ich würde mich freuen, wenn mir da jemand behilflich sein kann.

    Danke

    Awad

    • Siegfried Herrmann permalink
      September 13, 2015

      Sehr geehrter Herr Awad Mohamad Samer,
      mein Name ist Siegfried Herrmann, habe am Herder-Institut Radebeul Deutsch als Fremdsprache unterrichtet und Mathematik. Ich freue mich über eine Email von Ihnen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Siegfried Herrmann

  2. Martin Löschmann permalink*
    August 28, 2012

    Sehr geehrter Herr Awad Mohamad Samer,

    großen Dank für Ihren Zuspruch zum Herderblog.
    Die Abteilung Radebeul ist darin, insgesamt betrachtet, noch zu wenig beschrieben. Leider hat sich bisher niemand aus dieser Abteilung zu Wort gemeldet. Doch, was nicht ist, kann ja noch werden. Vielleicht schreiben Sie ja mal über Ihre Erfahrungen an diesem Institut.

    Was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Radebeul des Herder-Instituts anlangt, so kann ich Ihren Wunsch gut verstehen, kann Ihnen jedoch da im Moment wenig behilflich sein. Zum einen ist es lange her, seit das Herder-Institut zum großen Teil ‚abgewickelt‘ wurde, und zum anderen war Radebeul eine relativ selbstständige Abteilung, und die meisten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des ‚Mutterinstituts‘ hatten kaum Verbindungen zu der Außenstelle.
    Im Moment fallen mir nur folgende Namen ein:
    Peter Schumann, Leiter der Abteilung
    H. Rudek, Leiter des Autorenteams „Guten Tag, Kollege“ (Bestimmt erinnern Sie sich noch an das Deutschlehrbuch) und die Mitwirkenden: Lüderitz, Heuse und Knierim.
    Selbstverständlich werde ich mich bemühen, weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausfindig zu machen und Kontakt zu ihnen herzustellen.
    In der Hoffnung, von Ihnen mal wieder zu hören,
    grüße ich Sie ganz herzlich

    Nachtrag:
    Nachdem sich Siegfried Herrmann aus Radebeul gemeldet hat, erweitert sich die Liste der mir bekannten ‚Radebeuler‘.
    Fotos Ihrer Gruppe, von Herrn Herrmannn übermittelt, finden Sie im Text über Radebeul.

    Martin Löschmann

  3. Johna755 permalink
    Juni 28, 2014

    Valuable information. Lucky me I found your site by accident, and I am shocked why this accident did not happened earlier! I bookmarked it. kaddkcdkcfae

  4. Johnb744 permalink
    Juni 28, 2014

    A person essentially help to make seriously posts I would state. This is the first time I frequented your web page and thus far? I surprised with the research you made to create this particular publish extraordinary. Fantastic job! ddckabbekcgc

Kommentar schreiben

Info: Benutzung von einfachem XHTML (strong,i) erlaubt. Die E-Mail-Anschrift wird niemals veröffentlicht.

Kommentar-Feed abonnieren